27. Mai 2017

"Glaubst Du?" Zurück von der Präsentation in Leipzig

Zusammen mit Thurit Kremer haben wir gestern die Ergebnisse des Beteiligungsprojektes "Glaubst Du?" in der naTo Leipzig präsentiert.

Herausgekommen sind 32:55 min Film, in Spielszenen, Animationen, Interviews beschäftigt sich die Klasse 6m mit Fragen zum Glauben, zum inneren Kompass oder was nach dem Tod kommt.
Die Beiträge gingen von analytischen Untersuchungen zur Rolle der Religion über Gedanken wo und wer Jesus heute ist bis hin zu Seelenwanderung und Wiedergeburt.
Nicht nur die Kinder und ihre Verwandtschaft waren zu Recht stolz, auch die Leute, die im Rahmen des Kirchentagsprogramms und Reformationsfeierlichkeiten vorbeikamen, waren angetan von der Ernsthaftigkeit und Gedankentiefe der Mädchen und Jungen.
Zusätzlich sind im Gastronomieraum noch einige Trickfilmhintergründe und -figuren ausgestellt. So auch dieses Schlussbild mit allen teilnehmenden Kindern.




10. Mai 2017

Der Kinderkurs in der Renate-Comicbibliothek beginnt am 18.5.2017

Comiczeichnen in anregender Atmosphäre: Donnerstags ab 16:30

Der Comiczeichenkurs für Kinder beginnt am Donnerstag 18.5. ab 16:30 bis 18:00 h in der Renate Comicbibliothek.
Er läuft jeden Schul-Donnerstag bis zu den Ferien. 

Ich freue mich auf mutige Zeichnungen, coole Figuren und überraschende Stories. 
Anmeldungen bei mir: 0163 28 36 759 auch über  auge@herr-lorenz.de

oder direkt in der Comicbibliothek




27. März 2017

Verschieden und doch gleich: Tierkinder



Tierfiguren sind seit der Anfangszeit der Comics geläufige Charaktere in vielen Geschichten. Auf diese Gewohnheit griffen wir in unserem Workshop zurück.

Als erste Übung zeichneten die Kinder eine Schulklasse, bestehend aus verschiedenen Tieren.
Dabei war mir wichtig, die Verschiedenheit -unter anderem war ein Fisch zusammen mit einem Stachelschwein und einer Schwalbe zusammen in einer Klasse- angesichts der Gemeinsamkeiten wie Kindsein oder Schulklasse als vorhanden aber nicht bestimmend zu sehen.

Im zweiten Schritt gaben wir den Tierkindern Namen und Charaktereigenschaften. Diese Merkmale sind wichtig um diese Figuren zu kennzeichnen. Was macht ihre Persönlichkeit aus? Wie verhalten sie sich in bestimmten Situationen? Die Tierart spielt dabei keine Rolle. Der Oktopus ist in die Giraffe verliebt, die bevorzugt jemand anderen. "Ein Glück dass ich Dich habe", sagt er zur Katze.

Mit diesen Charakteren entwarfen die Kinder Geschichten und planten sie mittels eines Storyboards.

Auf dem Originalblatt zeichneten sie ihre Panels und am Ende hatten alle stolz ihr eigenes Heft in der Hand, und das von den anderen Kindern auch.